Schülerwettbewerb zur politischen Bildung "Gerecht ist, wenn..."

2019-03-12

Plakat Politische Bildung

Im Dezember 2018 nahm die Klasse 4a mit Frau Streng an einem Schülerwettbewerb zur politischen Bildung teil. Die Klasse entschied sich für ein Gemeinschaftsprojekt zum Thema „Gerecht ist, wenn...“.

Im Rahmen dieses Projektes diskutierten die Schülerinnen und Schüler darüber, welche Situationen sie als gerecht und ungerecht empfinden. Die Kinder sprachen über Regeln und wie sich die Regeln zu Hause, von denen in der Schule unterscheiden, warum sie überhaupt wichtig sind und was geschieht wenn Regeln verletzt werden? Passend zu dieser Diskussion wurde ein Polizist, sowie ein Rechtsanwalt in die Schule eingeladen und von den Schülerinnen und Schülern zum Thema Gerechtigkeit befragt.

Auch die römische Göttin Justitia als Sinnbild für Gerechtigkeit wurde hinzugezogen und die drei Symbole Augenbinde, Schwert und Waage von den Schülerinnen und Schülern genau beleuchtet.

Die Ergebnisse und Meinungen der Schülerinnen und Schülern wurden dann auf einem DIN A1 Plakat zusammengefasst und schriftlich fixiert.

Die Klasse 4a hatte großen Spaß während der Auseinandersetzung mit diesem Thema. Im März fand dann die Preisverleihung statt. Die 45-köpfige Jury der Bundeszentrale für politische Bildung lobten die inhaltliche Qualität und kreative Gestaltung des Plakates und hat den Beitrag mit einem Geldbetrag in Höhe von 150,- € ausgezeichnet.

Plakat Politische BildungPlakat Politische BildungPlakat Politische Bildung

Plakat Politische BildungPlakat Politische BildungPlakat Politische Bildung

Die Bilder finden Sie in einer größeren Ansicht in der Bildergalerie.